Direkt zum Inhalt

Fünf Fragen an Pat Perry

Mentalmagier und Zauberweltmeister. Seit 2015 betreibt er sein eigenes CLOSE-Theater in der Herdern.
Pat Perry

1. Herr Perry, Sind sie zufrieden mit dem Publikumsaufmarsch im Tanz und Kulturzentrum Herdern?

Ich bin sehr zufrieden. Im Vorfeld der Eröffnung des CLOSE-Theaters gab es ja auch kritische Stimmen. Funktioniert ein Zaubertheater in Zürich? Ist Zürich-West ein optimaler Standort? Zum Glück erwiesen sich die Bedenken als unbegründet. Tolle Verkehrslage, gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr und eine lebendige Gastronomie in unmittelbarer Umgebung. Und ich freue mich, über die bisher mehr als 80 ausverkauften Vorstellungen meiner Programme.
 
2. Von wo überall kommt ihr Publikum angereist?

Da ich seit 27 Jahren als Zauberprofi in der ganzen Schweiz unterwegs bin, kommen die Gäste auch aus anderen Städten. Sie Entdecken das Quartier neu für sich und sind oft ganz überrascht über dieses bisher unbekannte Gesicht von Zürich.
 
3. Was schätzen Sie persönlich an Zürich West?

Ich mag den "Zürich-West Spirit". Ein Quartier in Bewegung, wo viel Neues entsteht und auch Vieles möglich wird.
 
4. Welche Attraktionen sind für die nahe Zukunft im Close Theater geplant?

Ich werde weiterhin meine Soloprogramme aus den Bereichen Mentalmagie und Zauberkunst spielen; im eigenen Zuhause für mich ein besonderer Genuss. Immer öfter buchen auch Firmen das Theater exklusiv für einen magischen Abend. Daneben werden auch weiter Zauberkünstler aus ganz Europa als Gastkünstler für Überraschungen sorgen.
 
5. Weshalb sind Sie Mitglied bei der Kulturmeile Zürich West?

Ich verfolge gespannt die Quartierentwicklung und werde von der Kulturmeile konstant auf dem Laufenden gehalten. Daneben ist dies auch eine gute Möglichkeit den Geheimtipp CLOSE-Theater nach aussen zu tragen.