Die Vereinigung Kulturmeile Zürich West formiert nach 15 Jahren anlässlich der GV den Vorstand neu und vergrössert sich um fünf deren Mitglieder. So sollen Synergien von verschiedenen Branchen- und Interessensvertretern gebündelt werden. Die Kulturmeile Zürich West will das Quartier Zürich West weiterhin zum Publikumsmagneten machen. Dabei spielt auch eine enge Zusammenarbeit mit Zürich Tourismus eine tragende Rolle.

Vorstand

Die Vereinigung Kulturmeile Zürich West präsentiert Ihren ihren anlässlich der GV neu gewählten Vorstand:
- als Ersatz für den scheidenden ZKB Teamleiter Geschäftskunden Otto Mühlebach neu seinen Nachfolger Patrick Hug, neuer Teamleiter Geschäftskunden ZKB (und Bewohner Löwenbräu Areal)
- Roland Ulmer, Direktor Rennaissance Tower Hotel (SV Group)
- Oliver Wullschleger, Steinfels Weine
- Elisabeth Schoch, Growthmanagement und FDP Gemeinderätin sowie   
  Bewohnerin Puls 5
- Walter Schmid, La Salle Restaurant und Nietturm Bar

Daniel Schmid (Kinopark und Verwaltung Liegenschaft Abaton, Studers, IQ-Bar), Nadine Keller (Eventhalle Puls 5) und Christoph Gysi (les halles) wurden wiedergewählt..
Wie bis anhin ist Christoph Gysi Präsident, Nadine Keller Vizepräsidentin und der Vertreter der ZKB, Patrick Hug, Rechnungsführer.

Gewählte Mitglieder sind jeweils für drei Jahre im Amt und können bei Neuwahlen wiedergewählt werden. Der Vorstand konstituiert sich selbst.

Die ideale Besetzung

Vereinspräsident Christoph Gysi ist zufrieden: «Wir haben nun die ideale Besetzung beisammen». Der Vorstand der Kulturmeile Zürich West ist wie geplant erweitert worden. Es ist ein Teil eines Ablösungsprozesses der Gründungsmitglieder, der mit der Erweiterung des Vorstands einen grossen Schritt vorangekommen ist.

Im Fokus der Vereinsarbeit bleibt die Belebung des Quartieres nicht zuletzt durch das Gewerbe: «Zahlreiche Kulturschaffende und Erdgeschossnutzer erzeugen seit Jahren das typische Zürich West Feeling», so Gysi. «Unser Ziel ist es die Lebenskultur in Zürich West hoch zu halte. da  der Wohnanteil mit etwas über 14% tief ist, sollen neben den Pendlern an ihre Arbeitsplätze im Quartier weiterhin viele Besucher ins Quartier gezogen werden».

Der Verein arbeitet aus diesem Grund auch eng mit Zürich Tourismus zusammen. Zürich Tourismus organisiert regelmässig Pressereisen mit internationalen Journalisten, die auch kulinarisch durchs Quartier geführt werden. Weiter liegen an der «Tourist Information» am Hauptbahnhof Zürich die beliebten «ZURICH WEST urban Walk Maps» der Kulturmeile auf. Diese wendbaren Quartierpläne, bieten einerseits eine Orientierungshilfe an, welche insbesondere von den zahlreichen Hotelbesuchern entlang der Pfingstweidstrasse geschätzt werden. Andererseits präsentiert der Plan einen erklärenden Rundgang durch das historische Zürich West auf. Online bietet die Vereinigung einen Event- und Newskalender an, welcher vom Publikum genutzt wird (kulturmeile.ch). Neu werden auch Veranstalter von Events, Ausstellungen und Messen über eine B2B-Site angesprochen (kongress-und-messe-zuerich-west.ch).

Kulturmeile - ein Verein mit Geschichte

Die Kulturmeile Zürich West ist seit der Gründung im Jahr 2002 an der Entwicklung von Zürich West beteiligt. Seit Beginn vertritt die Vereinigung einen repräsentativen Querschnitt der Quartierexponenten – Gewerbetreibende, Kulturbetriebe, Erdgeschossnutzer, Bewohnervereinigungen, Grundeigentümer, Hotellerie. Das postindustrielle Quartier ist noch nicht fertig gebaut, insbesondere auf städtischen Parzellen bleibt noch viel Spielraum zur Belebung des Quartiers und da soll vermehrt auch politisch Einfluss genommen werden.