Der neue Konzertsaal der Tonhalle Zürich wurde aus rund 100 Tonnen Fichtenholzplatten in die postindustrielle Maaghalle eingebaut, der Boden aus harter Eiche spenden dem Raum Wärme. Industriechic meets Akustik! Vom 27. bis 29. September finden die Eröffnungskonzerte statt. Unter der Leitung von Lionel Bringuier bespielt das Tonhalle-Orchester Zürich die Eröffnungssause im warm anmutenden Holzsaal.

Der hölzerne Konzertsaales – eine sogenannte Box inthe Box – beherbergt insgesamt 1220 Sitzplätze, aufgeteilt in Parkett, Galerie , Empore und Balkon. Gespannt darf man auch sein auf die Athmosphäre im Empfangs- und Loungebereich, welcher sehr industriell daherkommt und auch noch Elemente des vorher hier stehenden Härterei Clubs enthält. Ab also in die Tonhalle!