WalterSchmid

Herr Schmid, was können Sie diese Woche aus dem Menu im Restaurant La Salle empfehlen?
 
Als Vorspeise Randencarpaccio mit Traubenvinaigrette, gratiniertem Ziegenkäse und Salatbouquet. Danach Rehschnitzel vom Zürcher Oberland mit Preiselbeerjus und Wildgarnitur. Und als Dessert Lauwarmes Schokoladentartelette mit Schlagrahm und Früchten.

Dazu empfehle ich ein Glas oder zwei LOMBARDO Nero D’Avola D’Altura Sicilia DOC 2014
 
Seit wann gibt es das Restaurant La Salle und was zeichnet es aus?
 
Wir sind mit dem LaSalle seit September 2000 hier. Also seit der ganze Schiffbau eröffnet wurde.
Kontinuität. Klassisch Modern. Die Architektur. Unsere Vision eine Institution zu werden.
Qualität aus der Küche und dem Weinkeller. Produkte die artgerecht und gesund gewachsen sind.
 
Woher kommt ihre Gäste? Aus dem Quartier oder von fern?
 
Am Mittag mehrheitlich aus dem Quartier. Aber es gibt auch Gäste die kommen aus Zürich Nord und Süd und treffen sich hier. Dank der guten Anbindung an den ÖV, kommt die Gästeschar von überall her. Auch sehr viele Touristen kehren bei uns ein.   
 
Sie sind seit Jahren auch Mitglied bei der Kulturmeile Zürich West. Was hat sie nun zum nächsten Schritt bewogen, in den Vorstand einzutreten?
 
Dabei sein und mithelfen dass das Quartier seine Position aufrecht halten kann.
 
Was wünschen Sie sich für die Zukunft des Quartiers?
 
Dass es wieder mehr Sexiness bekommt. Dass die Bewohner sich vermehrt im Quartier bewegen.